Welche Decke für Kleinkind

Von welcher Decke für Kleinkinder

Was ist das Wichtigste bei einer Kinderbettdecke? Auf der idealen Kinderbettdecke - Hinweise zur Bettdecke Damit Ihr kleiner Schatz gesünder und erholsamer schlafen kann, braucht er von Beginn an die richtige Bettwäsche: Die Wahl der besten Naturmaterialien und deren professionelle Weiterverarbeitung stehen bei uns an oberster Stelle. Für eine gesunde Entwicklung benötigen sie viel Ruhe, um sich zu entfalten. Die Steppprodukte für Kleinkinder sind luftdurchlässig und gewährleisten ein Trockenbettklima.

Das Bettdecken ist ein entscheidendes Kriterium für eine ruhige und entspannende Übernachtung! Weil Kleinkinder ihren Temperaturhaushalt noch nicht selbstständig regeln können, muss eine Kinderschutzdecke extrem luftdurchlässig und zugleich wohltuend warm sein. Es ist ratsam, die Temperatur von 36-37°C ständig zu halten, da die Decke groß genug sein muss, um Ihren Schatzkammer vollständig zu umschließen.

Gutes Feuchtigkeitsmanagement ist auch deshalb von Bedeutung, weil Kleinkinder in der Praxis in der Praxis meist viel häufiger schweißtreibend sind als normale Menschen. Welches der Materialien Sie sich natürlich aussuchen, richtet sich nach den persönlichen Wünschen und Vorstellungen Ihres kleinen Liebhabers. Weil es nicht die passende universelle Decke für jedes Baby und zu jeder Saison gibt. Ebenso wie die Bekleidung an die Saison angepaßt ist, sollte auch die Decke je nach Aussentemperatur mehr oder weniger erwärmend sein.

Weil in den Kinderzimmern auch am Tag ein Raum zur Verfügung steht, sind die Räume für Kleinkinder tendenziell heftiger geheizt. Wählen Sie entweder eine geeignete Decke oder einen geeigneten Schlafsäcke aus. Das Zusammenspiel von Decke und Schlafsäcke ist viel zu heiß! Für die wärmere Jahreszeit hast du eine leichte, flauschige Decke und eine Decke, mit der du dein Baby auf ein wärmendes, knuddeliges Gelege in den kalten Jahreszeiten einstimmen kannst.

Benutzen Sie immer nur die Einzeldecken. Die beiden Bettdecken in Verbindung sind in der Regel viel zu heiß. Kleiner Praxistipp: Am besten sind beide Obergrenzen während der Übergangsphase immer getrennt voneinander abzudecken. Am Abend kannst du dann ganz nach Belieben wählen, welche Babydecke für die Übernachtung die passende ist. Dies hat einen entscheidenden Einfluss auf die Geschmeidigkeit und den Tragekomfort.

Um für Ihren kleinen Reichtum die passende Decke aussuchen zu können, zeigen wir Ihnen die wichtigsten Gemeinsamkeiten und Eigenschaften der verschiedenen Füllungsmaterialien durch "Verlinkung" mit den Einzelartikeln auf. Notieren Sie sich auch unseren Entscheidungsleitfaden "Die passende Daunendecke für Ihr Kind". Je nach Füllmaterial und Einsatzzweck ist das Gewicht der Decke ausschlaggebend.

Eine Decke aus Schafsschurwolle ist zum Beispiel dicker als eine Camel-Fuzz-Bettdecke für die gleiche Wärmeabgabe. Zudem ist eine Sommerdecke natürlich heller als eine Winterdecke. Ausschlaggebend für einen entspannten Aufenthalt und ein angenehmes, wärmendes Schlafen ist neben dem passenden Stoff die Grösse einer Decke. Für die klassischen Kleinkinderbetten bis zu einer Gesamtliegefläche von 70/140 cm wird nur eine 100/135 cm Kinderdecke empfohlen.

Kaum hat Ihr Sonnenlicht sein erstes " großes Doppelbett ", sollte es auch unter einer Decke in der Grösse 135/200cm übernachten. und Ihren Schatzkammer in einen ruhigen Nachtschlaf verwandeln.

Mehr zum Thema