Raffiniert einfach und damit seit Jahrzehnten ein Hit: Der Schlafsack Baby Maxchen besteht aus zwei Teilen:

Babyschlafsack – Das müssen Sie vor dem Einkauf wissen!

Da unsere Kleinen viel Zeit im Traumland verbracht haben, ist es für sie besonders angenehm und gemütlich zu sein. Hier kommt der Ausdruck „Babyschlafsack“ zum Tragen. Fachleute befürworten es für einen gesunden Babyschlaf und beraten von der Verwendung von Bettdecke und Bett. In der Regel müssen Sie sich vor dem Schlafsackkauf viele Dinge stellen.

Bevor wir aber in die Mitte des Themas kommen, fangen wir bei Null an: 6 Sachen, die Sie am Anfang wissen sollten: Warum brauche ich einen Babyschlafsack? Der Kinderschlafsack zählt heute zur Grundausrüstung für die Neugeborenen und das hat folgende Gründe: Im Traum kämpft und rollt Ihr Babyschlafsack im kleinen Bett herum.

Es besteht auch die große Angst, dass sich Ihr Kind auf den Magen wendet und sein Antlitz in seinem Kopfkissen vergraben wird. Der Kinderschlafsack bringt Ihr Kind bequem und komfortabel ins Bett. Ein Schlafsack ist außerdem reichlich Bewegungsfreiheit, ohne über den Schädel gestülpt zu werden. Inwieweit muss der Babyschlafsack groß sein?

Sie sollten auch darauf achten, dass einer Ihrer beiden Hände zwischen den Ausschnitt und den Dekolleté liegt. Ist dies der Fall, ist der Schlafsack nicht zu fest um den Kopf gebunden. Mit einer maximalen Höhe von 2 cm können Sie auf die nächst höhere Schlafsackgröße anstoßen. Wenn Sie möchten, dass Ihr Baby die Grösse 82 cm nach der Rezeptur trägt, können Sie die Grösse 80/86 cm erwerben.

Es wird jedoch zumindest im ersten Jahr des Lebens die Verwendung eines Schlafsackes zur Vermeidung eines unerwarteten Kindstodes empfehlen. Wie soll mein Kind darunter aussehen? Schlafsäcke gibt es für die kalten und warmen Jahre.

Für normale Schlafsäcke kann im Hochsommer ein schlichter Körper darunter getragen werden, während im Herbst ein Pyjama empfohlen wird. Natürlich ist jedes Kind anders. Zur Vermeidung von Überhitzungen beim Ankleiden sollten Sie daher die Temperatur Ihres Babys überprüfen. Fühlen sich Hals oder Füße kalt an, ist Ihr Kind nicht heiß genug.

Trotzdem sollten Sie darauf achten, dass es nicht am Hals verschwitzt. Es ist zu heiß in diesem Falle. Welches Material sollte der Babyschlafsack haben? Reine Baumwollschlafsäcke sind luftdurchlässig, langlebig und absorbieren Wasser. Außerdem – und das ist besonders hervorzuheben – kann die Wolle bei hoher Temperatur waschen.

Selbstverständlich sollte der Babyschlafsack auch keine schädlichen Stoffe enthalten. Die Schlafsäcke sind völlig unschädlich! Welche Schließung sollte mein Babyschlafsack haben? Die Schließung des Schlafsackes ist sehr bedeutsam, denn sie soll es Ihnen leichter machen, Ihr Baby herauszunehmen und z.B. auch nachts zu wechseln. Folgende Verschlusstypen gibt es: Achten Sie darauf, dass sich keine Nähte oder Druckknöpfe auf der Rückseite des Schlafsackes befinden, damit diese keine schmerzhafte Druckpunkte am Säuglingskörper auslösen.

Nachdem die Grundfragen geklärt sind, können Sie sich nun Gedanken darüber machen, welchen Babyschlafsack Sie für Ihr Kind wählen möchten.