Schlafsack für Baby

Warum brauchen Babys Schlafsäcke?

Ein Schlafsack für das Baby ist mittlerweile unablässig geworden. Hierbei spielen nicht nur der Schutz vor Wärmeverlust und das Unterstützen entwicklungsförderndem Strampelns eine wichtig Rolle. Der Babyschlafsack kann Ihren kleinen Liebling vor dem plötzlichen Säuglingstot, Sudden Infant Death, kurz SID, bewahren.

Babyschlafsack

Schlafsäcke gibt es mittlerweile dem Bedürfnis angepasst für jede Jahreszeit. Angefangen vom leichten Sommerschlafsack aus Jersey- oder Baumwollstoff über warm wattierte oder Daunen gefüllte Winterschlafsäcke bis hin zum Ganzjahresschlafsack mit integrierbaren Innensäcken sowie abnehmbaren Ärmeln. Ein besonderer Clou sind sogenannte Klimakapseln. Hierbei handelt es sich um feuchtigkeitsregulierende Hohlfaserkugeln, welche je nach Witterung in der Lage sind Frischluft aufzuwärmen oder zu kühlen. Schupfsäcke und Pucksäcke für Neugeborene zählen ebenfalls zu den Babyschlafsäcken.

Schlafsack für Baby
1/1

Schlafsäcke gibt es mittlerweile dem Bedürfnis angepasst für jede Jahreszeit.

Dank intensiver Aufklärung ist in den letzten zwei Jahrzehnten die Rate des plötzlichen Kindstods um über 80% zurückgegangen. Heute sind viele Faktoren bekannt, die Babys im Schlaf beschützen können, wie beispielsweise die Verwendung einer atmungsaktiven Matratzen und ein Schlafsack für das Baby anstatt der Verwendung von Kissen und Daunendecken unter zwei Jahren.

Richtig angewandt

Der Jahreszeit und Raumtemperatur entsprechend braucht Ihr Kleines im Babyschlafsack lediglich leichte Schlafbekleidung. Im Sommer reicht oftmals ein Hemdchen oder Body aus. Ob es ihr kleiner Liebling warm genug hat, überprüfen Sie am besten am Nacken. Dieser sollte angenehm warm und nicht feucht sein. Kühle Händchen und Füßchen bedeuten nicht gleich frieren. Im Schlaf kann dies kreislaufbedingt normal sein. Vermeiden Sie es daher über dem Schlafsack zusätzlich eine Decke zu verwenden oder gar ein Wärmekissen hineinzulegen. Ebenso überhitzen kann das Baby mit Schlafsack im Elternbett.

Worauf ist beim Kauf zu achten?

Die zahlreichen Varianten an Schlafsäcken können frischgebackene Mütter und Väter leicht den Überblick verlieren lassen. Manche Eltern fragen sich, warum sie mehrere Modelle kaufen sollen. Die ideale Raumtemperatur für Babys schlaf liegt zwischen 16 und 18 Grad Celsius. Doch nicht jedes Haus bzw. jede Wohnung ist gleich. Vor allem zu Übergangszeiten kann das Raumklima variieren. Am besten bewähren sich in der Regel zwei Varianten, eine für den Sommer und eine für den Winter. Mit diesen, sowie mit langer und kurzer Nachtkleidung lässt sich die ideale Schlaftemperatur am besten herstellen. Ganzjahresmodelle könnten auch ohne Ärmel im Sommer zu warm werden.

Ein weiteres wichtiges Kaufkriterium ist die Auswahl der Größe. Einerseits darf die Bewegungsfreiheit des kleinen Stramplers nicht eingeschränkt werden, andererseits darf das Baby nicht hineinrutschen. Eine praktische Faustregel ist es hier, nach allen Seiten 10 cm Platz zu lassen. Mit Außname der Pucksäcke.

Eltern haben das wohl ihres kleinen Schatzes zumeist im Gefühl. So finden auch Sie den passenden Schlafsack für Ihr Baby.

Mehr zum Thema