Schlafsack Baby Sommer

Babyschlafsack auch im Sommer?

Der perfekte Schlafsack für ein Baby im Sommer muss die Körpertemperatur halten können. Das bedeutet in diesem Fall, dass es keinesfalls zu Überhitzungen kommen darf. Neugeborene sind noch nicht fähig ihr Verhalten an die jeweiligen klimatischen Verhältnisse anzupassen. Das Entfernen störender Gegenstände oder das Abstrampeln der Decke erfolgt nicht willentlich und deshalb haben Sie als Mutter oder Vater darauf zu achten, dass es Ihrem kleinen Liebling nicht zu heiß wird. Die Verwendung von Bettdecken ist aus medizinischen Gründen nicht zu empfehlen und so muss der perfekte Babyschlafsack für die warme Jahreszeit als einziges Bettbeiwerk sämtliche Anspruchshaltungen erfüllen können.

Weich und flexibel sollte er sein und gleichzeitig ein schnelles Wickeln des Kindes ermöglichen. Darüber hinaus legen Eltern Wert auf Bequemlichkeit. Reißverschlüsse auf dem Rücken oder Bauch könnten den Säugling im Schlaf stören und hässliche Druckstellen hinterlassen. Deshalb weisen qualitativ hochwertige Modelle die Öffnungen an den Seiten auf. Knöpfe sind ausschließlich im oberen Schulterbereich erlaubt.

Bestimmung der richtigen Größe

Babyschlafsack

Bei einem Schlafsack für das Baby im Sommer gilt: Das Kind sollte stets aus dem Exemplar heraus- und nicht hineinwachsen. Ziehen Sie von der Körperlänge Ihres Kindes den Kopf ab und zählen Sie 10 Zentimeter hinzu. Auf diese Weise erhalten Eltern die aktuell richtige Länge des Schlafbegleiters. Ist der Schlafsack zu groß, könnte das Kind selbst bei sommerlichen Temperaturen auskühlen. Der Körper ist noch zu klein, um die freie Fläche aufzuhitzen und friert deshalb leichter. Auch im Brustbereich muss der Schlafsack gut sitzen. Zwischen dem Hals des Säuglings und den Trägern sollte der Zeigefinger eines Erwachsenen locker Platz haben. Liegen die Halterungen zu eng an, könnte sich das Baby im Schlaf versehentlich strangulieren. Ist die Öffnung allerdings zu groß, droht ein Absinken in den Schlafsack und damit der Sauerstoffmangel.

Schlafsack Baby Sommer
1/1

Babyschlafsack auch im Sommer?

Material und Füllung

Anders als im Falle eines Winterschlafsacks braucht es für die warme Jahreszeit nur wenig Fütterung. Baumwolle eignet sich als Füllmaterial für nur mäßig dicke Exemplar am besten. Im Handel werden auch Modelle offeriert, die gar nicht gefüttert sind. Je dünner allerdings der Schlafsack, desto sensibler reagieren die Kleinen auf jede Unebenheit in ihrem Bettchen. Stellen Sie deshalb vor dem Schlafengehen sicher, dass der Matratzentopper ordentlich gestrafft ist und auch die Schlafbekleidung keine Falten wirft. Abhängig von der Lage des Kinderzimmers und den Temperaturen innerhalb des Wohnhauses, empfiehlt es sich für die heißen Monate auf einen Schlafsack aus Jersey zurückzugreifen. Die Material ermöglicht den Kindern selbst bei einer Raumtemperatur von 24 Grad und mehr einen erholsamen Schlaf zu finden.

Mehr zum Thema