Mumienschlafsack High Peak, „Scout Comfort“.

Entspannender Schlafen im komfortablen Schlafsack

Egal ob in der frischen Luft oder im Vorzelt, ob beim Wandern, Camping oder auf Mehrtagestouren – ein bequemer Schlafsack ist immer ein Muss. Besonders wenn es um 100% physische Leistung geht, ist ein ruhiger und entspannter Traum wichtig. Qualitativ hochstehende Schlafsäcke sorgen für einen guten Liegekomfort auch auf Reisen.

Die Schlafsäcke sind unterschiedlich in Bezug auf Stoff, Füllmenge, Packmaß u. Gew. Schlafsäcke wie Mammut (Ajungilak), Exped oder Cocoon sind je nach Anwendung in zahlreichen Ausführungen von ultra-leicht bis ultra-warm erhältlich. Bei der Suche nach Schlafsäcken geht es immer um Kompromisse. Damit Sie den für Sie besten Schlafsack auswählen können, sollten Sie folgende Punkte beachten: Anwendungsbereich – Wetterbedingungen variieren je nach Land, Destination und Zeit.

Natürlich sind damit auch Temperatur, Sturm und Niederschlag verknüpft, die für die Wahl des Schlafsackes ausschlaggebend sind. Auf ausgedehnten Wanderungen sind das geringe Eigengewicht und die Packungsgröße viel wichtig. Der Schlafsack muss im nordischen Winterschlaf viel besser gedämmt sein als im Sommercamp am Gardasee. Abhängig vom Land der Reise, der Saison und dem Unternehmen sollte der jeweils niedrigste angenommene Wert als Komfort-Temperatur gewählt werden.

Auch die Grenztemperatur ist die Notfallreserve, aber der Aufenthalt ist in der Regel nicht mehr erholsam. Bauschlafsäcke sind die häufigste Art, neben eiförmigen Schlafsack und rechteckigem Schlafsack. Bei manchen Modellen werden dehnbare Stoffe verwendet, um die Bewegungsfreudigkeit im Schlafsack zu verbessern. Die Schlafsäcke werden je nach Größe in optimalen Maßen geliefert.

Werkstoff – Die wichtigsten Materialfragen im Schlafsackbereich sind die zwischen der Daune und der Daune. Daunen eignen sich aufgrund ihrer ausgezeichneten Isoliereigenschaften und ihres geringen Gewichts ideal für Schlafsäcke. Allerdings ist die Synthesefaser in der Regel etwas dicker und das Verpackungsmaß größer. Gewichte – Die leichteste Konstruktion von Schafsäcken erfordert oft den Gebrauch von besonders kostspieligen Werkstoffen und Produktionsprozessen.

Aus diesem Grund sind Lichtmodelle etwas aufwendiger. Alle Outdoor-Begeisterten, die ihre ganze Ausstattung tage- oder wochenlang mitnehmen wollen, sind auf ein niedriges Eigengewicht angewiesen. Packungsgröße – Entspricht dem Fassungsvermögen des Schlafsackes. Wohnmobile und Wanderer benutzen je nach Destination und Art der Reise verschiedene Schlafsäcke. Nachfolgend finden Sie eine allgemeine Übersicht über die gebräuchlichsten Schlafsäcke und deren Hauptmerkmale:

Sie sind wärmegedämmt, aber nicht für den Einsatz im Winter bei extremer Hitze geeignet. Trekking- und Wander-Schlafsäcke sollten so leicht wie möglich sein und ein kleines Verpackungsmaß haben. Abhängig von der Umgebungstemperatur können Daunen- oder Kunstfasermodelle eingesetzt werden. Schlafsäcke aus Biwak sind äußere Bezüge für Schlafsäcke, die es Ihnen erlauben, im Freien zu schlafen.

Reise-Schlafsäcke oder Rucksack-Schlafsäcke sind abhängig vom Land der Reise und der Zeit. Es gibt oft preiswerte Ausführungen, die aber nicht für sehr tiefe Wassertemperaturen sind. Sommer-Schlafsäcke sind vergleichsweise wenig gedämmt und daher leicht. Meistens werden sie in der heißen Saison und in Zelten eingesetzt. Weil die Design- und Materialanforderungen oft geringer sind, fallen in der Praxis auch geringere Anschaffungskosten an.

Winterschlafsack und Thermoschlafsack gewährleisten das Leben bei einer Expedition unter Extrembedingungen und können auch bei -40°C einen angenehmeren Aufenthalt gewährleisten. Die Gewichtsoptimierung von Schlafsack, Festzelt und Kochgeschirr kann dem Piloten ein paar Kilo auf dem Ruecken einsparen. Die Packungsgröße und das Verpackungsgewicht mögen so klein wie möglich sein, aber deshalb sollte niemand nachts einfrieren.

Das steigert die Wärme des Schlafsackes. Diese sind leicht und haben ein kleines Verpackungsmaß, sind aber nicht für den Einsatz in Zelten vorgesehen. Zu jedem Schlafsack gibt es eine geeignete Einlage. Der Schlafsack ist ohne die richtige Schlafmatte nicht ausreichend isolierend und je nach Oberfläche auch schwer und unschön.

Wie die richtige Schlafmatte ausgewählt wird, hängt von den Kriterien Temperaturbereich, Bauart, Werkstoff, Gewicht und Verpackungsgröße ab.