Mit Offenem Fenster Schlafen Baby

Offenes Fenster Schlafendes Baby

das Kind bei geöffnetem Fenster schlafen kann. Auch bei geschlossenem Fenster kann ich nicht (gut) schlafen, ich bin es von Kind an anders gewohnt, bin nie kalt aus dem Bett gekommen und er schläft bei offenem Fenster. Die Schlafzimmer sollten nachts kalt gehalten werden, vorzugsweise bei geöffneten oder gekippten Fenstern.

Schlafen bei offenem Fenster?

Hallo, ich wollte dich bitten, ob jemand Erfahrungen mit dem Schlafen bei offenem Fenster hat, während das Baby im Raum liegt. Im Moment herrschen nachts im Freien 3-5°C. Die Temperatur ist sehr hoch. Meine Partnerin liebt es, mit geöffneten Fenstern zu schlafen, und ich auch, aber ich habe es nie wirklich gewagt.

Es wird gesagt, dass die Kleinen viel Energie über ihren Köpfen verloren haben und man nachts keinen Hut aufsetzen sollte, weil er sich zu sehr bewegt und der Hut in ihr Antlitz schlüpfen könnte.

Öffnen Sie das Fenster im Sommer - und das Kinder? - Das ist Seite 3 - Babygespräch

Schließen Sie das Fenster! Schließen Sie das Fenster! Das Schließen von Fenstern ist viel riskanter! Wenn es im vergangenen Monat so kühl war, haben wir es am Abend nur für eine halbstündige Pause gelüftet und dann einfach das Fenster gelehnt. Hängen Sie ein Fieberthermometer in das Zimmer...... L. wurde im vergangenen Monat nicht erkrankt.... und wir hatten im Tiefwinter etwa 15°C.

Man kann ein Fieberthermometer über etwas "verdammt, es ist kalt" stellen. Es waren etwa vier Monaten, als der vereiste Schnee eintrat. Mit einem Jungen, der ein Jahr jung ist.... Ich würde mich wirklich wundern, was das alles soll. Eine wirklich dicke und gleichmäßige Schlafsäcke können eine Menge Dinge leichter machen. Wer sich in der Nacht sehen könnte, würde wissen, wie oft man dort "mit Taschen bedeckt" aufliegt.

Meine Anfrage richtet sich an diejenigen, die der Meinung sind, dass Kälte die Gesundheit schädigt. Wie verhältst du dich im Sommer im Jahr? Erkältungen treten nur auf, wenn die Füsse kühl sind, etc., sowie am Tag, an dem man für das Wetter nicht angezogen ist. Um zu verstehen: Ich meine Kippfenster, wir haben sie nur geöffnet, wenn es war.

Auch kann ich nicht (gut) bei geschlossenen Fenstern schlafen, ich bin es nur anders gewohnt als in der Kindheit. Erst im vergangenen Spätwinter mussten wir die Fenster von Zeit zu Zeit schliessen, da es teils knapp -20° war und unsere Schnauze so zärtlich. Und wenn es viel Regen gibt, müssen wir auch das Fenster zumachen.

Lediglich einer von uns erwacht trotzdem immer wieder oder schlafft gar nicht und sobald der Sturm vorüber ist, öffnen wir uns wieder. Glücklicherweise beginnen die Trödelmärkte wieder, so dass ich auf der Suche nach pummeligen Schlafsackern bin. Bearbeiten Sie: Ich würde nie eine Kappe auf ein Baby im Traum setzen.

Keine Ahnung, wie es in deinem Zimmer ist. Meine Anfrage richtet sich an diejenigen, die der Meinung sind, dass Kälte die Gesundheit schädigt. Wie verhältst du dich im Sommer im Jahr? Erkältungen treten nur auf, wenn die Füsse kühl sind, etc., sowie am Tag, an dem man für das Wetter nicht angezogen ist.

Es ist toll, mit offenem Fenster zu schlafen. So schlief ich und Emma auch. Kühlere Frischluft ist sehr vorteilhaft für den Schlafrhythmus und das allgemeine Wohlbefinden. Allerdings nehme ich an, dass es bei geöffnetem Fenster keine zusätzliche Heizung gibt. Es stellt sich lediglich die berechtigte Sorge, bei welchen Außentemperaturen ein Kleinkind schlafen muss.

Nicht nur, wenn deine Füsse kühl sind. Nur das ist der springende Punkt. Das ist nicht die Sache, bei geöffnetem Fenster zu schlafen. Es stellt sich lediglich die berechtigte Sorge, bei welchen Außentemperaturen ein Kleinkind schlafen muss. Nicht nur, wenn deine Füsse kühl sind. Nur das ist der springende Punkt. Möglicherweise braucht Ihr Baby von Zeit zu Zeit Schutzhandschuhe und dickere Socken, auch im Hochsommer.

Auf der anderen Seite sollten Sie Ihr Baby nicht überhitzen. Gerade im Schlafen ist es besonders darauf zu achten, dass Babys nicht zu stark angezogen werden und eine gute Durchlüftung des Schlafbereichs gewährleistet ist. Nun, aber gerade deshalb frage ich hier, wie andere ihre Kleinkinder im Sommer einwickeln, denn das ist es, was ich vermeiden will.

Sonst sehe ich es Tag und Nacht, Hochsommer und Tiefsommer, so dass es (fast) keine unangenehmen Außentemperaturen gibt, sondern nur unangenehme Kleider. Dabei würde ich mir die ganze Sache mit einem noch spezielleren Baby ansehen, aber hier geht es mir um unser Baby, das in anderthalb Schwangerschaftswochen 1 Jahr wird.

Nun, aber gerade deshalb frage ich hier, wie andere ihre Kleinkinder im Hochsommer einwickeln, denn das ist es, was ich vermeiden will. Sonst sehe ich es Tag und Nacht, Hochsommer und Tiefsommer, so dass es (fast) keine unangenehmen Außentemperaturen gibt, sondern nur unangenehme Kleider. Dabei würde ich mir die ganze Sache mit einem noch spezielleren Baby ansehen, aber hier geht es mir um unser Baby, das in anderthalb Schwangerschaftswochen 1 Jahr wird.

Okay, wie kühl ist es in deinem Zimmer? Meistens schlafen wir bei offenem Fenster! Im Sommer haben wir auch 10 und Leoni war immer nett und warme! Es ist auch nicht unmittelbar unter dem Fenster, sondern unter einem Wandhang, so dass es unter keinen Umständen durchlässig ist. Ich kann Nofrets Behauptung bekräftigen, denn leni verschläft unter einer Decke und nicht mehr in einem Schlafsäcke, sie ist weniger beweglich und wird nur noch gelegentlich entblößt!

Nun, Kippfenster sind für mich anders. Dort ist die Raumluft nicht so stark gekühlt, nur für die Wand ist sie sehr schlecht (Schimmelgefahr). Aufgrund von Schnee und Schnee: Am Tag schlafen meine Kinder nicht 12 Std. im Freien wie in der Nacht, das ist der entscheidende Teil. Ich finde, dass geöffnete Fenster wirklich offen sind, deshalb habe ich sie bekommen.

Das kann ich überhaupt nicht verstehen, denn manchmal sind 17° C schon zu kühl für mich zum Schlafen. Okay, wie kühl ist es in deinem Zimmer? Nun, im vergangenen Winters hatten wir häufiger 14°C oder so, vielleicht sogar weniger. Aber unser Baby war immer nett und herzlich, denn ich konnte sie in eine Bettdecke einwickeln oder wir nahmen sie mit ins Schlaf.

Ich kann Nofrets Behauptung bekräftigen, denn Leni verschläft unter einer Decke und nicht mehr in einem Schlafsäcke, sie ist weniger beweglich und wird nur noch gelegentlich freiliegen! In der Mittagspause decke ich sie zum Teil ab, wenn sie im Schlaf ist (jetzt die letzen Tage, an denen es so kühl war). Nun, Kippfenster sind für mich anders.

Dort ist die Raumluft nicht so stark gekühlt, nur für die Wand ist sie sehr schlecht (Schimmelgefahr). Aufgrund von Schnee und Schnee: Am Tag schlafen meine Kinder nicht 12 Std. im Freien wie in der Nacht, das ist der entscheidende Teil. Ich finde, dass geöffnete Fenster wirklich offen sind, deshalb habe ich sie bekommen.

Das kann ich überhaupt nicht verstehen, denn manchmal sind 17° C schon zu warm für mich zum Schlafen. Selbst wenn die Fenster "nur" geneigt sind, gehen die Zeiten bei mehr als 17°C schneller, das verändert sich bei uns nicht so sehr. Bei guter und angemessener Kleidung meines Kindes kann ihm selbst 12 Std. Schlafen in einer kalten Umwelt nichts anhaben, es sind keine polaren Außentemperaturen und wenn ein Baby hustet, würde ich anders verfahren.

Doch " präventiv " hat kein Kälteschlafumfeld für mich aus Sicht des Verständnisses nichts mit gesundem oder krankem Menschen zu tun. Im Zusammenhang mit dem unerwarteten Tod eines Kindes wird immer gesagt, dass die Schlaftemperatur 17-19°C nicht überschreiten sollte. Diesen Sommers hatten wir etwas mehr Hitze.

Mehr zum Thema