Zusätzlich schützt der MummyLiner Merino als Inlet Ihren Schlafsack vor Schmutz und Flecken.

Verkaufen Sie einen ökologischen Schlafsack aus 100% kuschelig weicher Schafschurwolle von Hess Natural – 65 cm.

Einen Öko-Schlafsack aus 100% kuschelig weicher Schafschurwolle von Hess Natural anbieten – 65 cm. Wird nur 1 Monate lang verwendet (wenn überhaupt), dann mit Disana-Wollkur waschen. Der Schlafsack der Firma ist sehr gut erhalten und wird unter der Bezeichnung Mérino Kids verkauft. 100-prozentig natürliches Merinowolle…. Schöner Schurwolle-Schlafsack in gepflegtem Gebrauchtzustand. Weißer Schlafsack von Selana aus Merinowolle Gr. 01 / ab 56,….

Verkaufe unseren beliebten Schlafsack / Ganzjahresschlafsack von Merinokids. Verkaufe den wunderschönen, suuuperwarmen Schlafsack aus reinem Merino-Schurwolle draußen und…. Das MerinoLand ist ein im Jahr 2014 gegründetes Textilhandelsunternehmen. Verkauft wird ein Schlafsack für die Neugeborenen der Firma Merino Kids in der Farbvariante Himbeere. Bieten Sie Ihnen diesen kuschelweichen und temperaturausgleichenden Schlafsack von Reläx aus Merino….

100% Merino Schurwolle – kratzt nicht! Der sehr hochwertige Baby-Merino-Sommer-/Übergangsschlafsack aus sehr feinem Merino-Kaschmir….

Ausstattung – Reiseberichte & Infos| Kleines Ticking ABC: Coolmax vs. Merino vs. Seiden-Baumwoll-Mischung

Schlafsäcke oder Hüttenschlafsäcke: Beide Bezeichnungen bezeichnen einen Decken- oder Mumienbezug, der, wie der erste Vorname schon sagt, als zusätzliche Wärmeunterstützung in einem Schlafsack oder, wie der zweite Vorname schon sagt, allein vor allem in den Räumlichkeiten verwendet wird, in denen man nicht wissen kann, wer bereits im selben Bett war.

Einlässe, die im Schlafsack verwendet werden, können auch dazu dienen, dass der Schlafsack nicht so rasch schmutzig wird und daher nicht so oft wiedergewaschen wird. Manche tapiren haben auf ihren Reisen schon seit vielen Jahren in Buchten geschlafen, andere haben die Gelegenheit wahrgenommen, sich die Hüttenschlafsäcke bei unseren Tapir-Testtouren genauer anzusehen und ihre Ergebnisse in Prüfberichten zu fassen.

Hier möchten wir Ihnen einen kleinen Einblick in die Einlässe bieten, die wir in unserem Tapir-Sortiment in verschiedenen Werkstoffen und Ausführungen haben. Das Ticking ist sehr populär bei allen Menschen, die in einer Unterkunft mit fragwürdigen Hygienestandards wohnen. Es gibt nicht jede im Schlafsaal vorhandene Bettdecke, die ein angenehmes Gefühl von Schlaf vermittelt.

In unserem Programm gibt es Einlässe in rechteckiger oder mumifizierter Form, die in unterschiedlichen Werkstoffen lieferbar sind. Ein Ticking kann aber auch im eigenen Schlafsack sinnvoll sein, um die Belastungen, die eine starke Beanspruchung mit sich bringen kann, so niedrig wie möglich zu gestalten. Außerdem kann er noch rascher und leichter gewaschen werden als ein Schlafsack.

Woher hast du das Ticken? Der Schlafsack geht bis zu 5 C und da ich eine Erfrierungen bin, habe ich mich über das Testangebot gefreut. Carsten: Bis dahin hatte ich gedacht, dass Einlässe etwas überflüssiges sind. Nun, als Hütchenschlafsack, um nicht wehrlos an die ranzigsten Hütte Decken geliefert zu werden, sind sie recht nützlich, aber als Ergänzung in einem Schlafsack hatte ich noch nie einen benutzt.

Dabei hatte ich die Möglichkeit, meinen wärmeren und schwereren Winter-Schlafsack (Komforttemperatur bis -25 C) oder meinen nicht so wärmeren, aber leichteren Schlafsack (bis 7 C) unterzubringen. Mit erwarteten 3 C war ich glücklich, den Cocoon Inlet Heizkörper zum Test zu haben.

Stefan: Vor drei Jahren, vor meiner Watzmann-Tour, bekam ich das Ticking aus Ägyptischer Watte, um die Wärme meines Schlafsackes zu verstärken oder um ihn im Hochsommer ganz normal als dünnen wärmenden Belag zu verwenden. Bei unserer Test-Tour im letzten Jahr konnte ich das Ticking aus 100% Merinowolle probieren. In der Vorhersage für die Nacht waren 1-stellige Werte vorhergesagt, ich hatte auch einen Schlafsack (Komfortbereich 3 C) im Reisegepäck, so dass ich das Wollfutter gerne in meinen Taschen aufbewahrte.

Ich war auch sehr gespannt, ob es zu meinem Ticking aus Ägyptischer Watte deutliche Abweichungen gibt. Ich musste mich beim Kauf meines Tickings erkundigen – das war 2005 kurz vor meiner Asienreise nach Bhutan und Arunachal Pradesh (Nordindien). Ich wollte so viel wie möglich einsparen und musste lange im Vorfeld zwischen dem reinen Seiden-Ticking und der Baumwoll/Seiden-Mischgewebe-Version schwanken.

Das Ticking wollte ich auf der Reise in den Hütte oder Herbergen ohne Schlafsack verwenden, weil ich vorher angenommen hatte, dass es für den Schlafsack in der Nacht im Flachland zu heiß werden würde, was ich auf jeden Falle für die Bergwelt mitbringen musste. Seither benutze ich den Inlet ab und zu auf Hüttenwanderungen in den Döllern.

Sein Hauptanwendungsgebiet ist jedoch der Schlafsack, und zwar als warmes Back-up, entweder für den schlanken Sommer-Schlafsack oder bei extremer Kälte auch im Winter-Schlafsack. Welche Erlebnisse haben Sie mit den Einlässen? Matti im Coolmax Ticking von Cocoon: Coolmax ist eine Polyester-Faser, die praktisch keine Flüssigkeit aufsaugt. Der Ticking ist mumienartig, hat eine Haube und kann mit einer Schnur am Nacken festgezogen werden.

Der Ticking versprechen einen Wärmegewinn von 4,7 °C. So rasch ein paar Aufwärmübungen und dann ab in den Schlafsack. Ich muss in das Ticking kriechen und dann mit dem Ticking in meinen Schlafsack mischen. Doch wenn ich mich hinlege, bin ich kuschelig weich verpackt.

Durch das Ticken wird die Körpertemperatur sehr rasch aufgenommen und ich falle verhältnismäßig zügig ein! „Carsten im Cocoon-Heizkörper: „In der ersten Übernachtung hatten wir nur 1 C, kalt als erwartet, und ich war etwas zweifelhaft, ob mein Schlafsack zusammen mit dem Ticking halten würde.

Die Handhabung im Schlafsack ist etwas mühsam, da das Ticking an den Flanken zu ist. Sie müssen Ihren Schlafsack schliessen und dann das Ticking anpassen. Im Schlafsack wurde es aber bald gemütlich und ich hatte eine sehr schöne erste Nachtruhe. Dazwischen wurde es mir etwas zu heiß und ich musste die Schlafsackhaube ein wenig aufmachen.

Mit diesem Ticking sagt der Titel alles. Der tickende Heizkörper ist aus 100 % Polyester-Hohlfaser-Thermolit® gefertigt.

Das Ticking hat eine Länge von 220 cm, die Weite im Schulter- und Fussbereich von 80 cm. Ich begreife nicht, wie groß die Einlässe im Allgemeinen sind. Die Länge von 220 cm ist selbst bei meiner Körpergröße völlig überzogen, ob nun Baumwoll-, Seiden- oder Synthesefaser. Die Schlafsäcke haben bis zu vier(!) unterschiedliche Länge pro Model, aber mit Einlässen nur eine.

Kleinere Menschen mit einem geeigneten Schlafsack haben keinen Raum für den Überschuss an Waren. Stefano in einem Ticking aus 100% Merinowolle von Cocoon: „Ich bin keine Woll-Mimose, deshalb hat mich die Idee, die Testtournächte in einer Wollzecke zu absolvieren, begeistert. Auch in punkto Taktik sieht das Ticking aus 100% Merinowolle wie das bei Icebreaker aus.

Sie wiegt 495 Gramm und zählt zu den schweren Einläufen, aber Cocoon sagt, dass der Wolleinlauf einen Temperaturzuwachs von 7 C mitbringen kann. Ein echter Wärmeschutz für die kalten Abende, den ich auf unserer Herbst-Radtour wirklich brauchte, bei der der Schlafsack ganz an seine Grenze stieß.

Das Ticking ist schlichtweg sympathisch aus dem Material: völlig kratzerfrei, wie ich es von Icebreaker Hemden aus Merinowolle kann. Die Merinowolle ist dank ihrer elastischen Eigenschaften besonders bequem zu tragen. Die Merinowolle tickt deutlich wärmer als mein Vorgänger. Bei Kälte kann ich die Haubengröße besser und dichter einstellen, als ich es von den Einlässen her kann.

Visuell, aber ohne funktionale Aussage, knittert das Merino-Ticking nicht so sehr, was wahrscheinlich an dem stärkeren Stoff lag (wenn ich mir Simones Baumwoll-Seiden-Mischgewebe-Ticking ansehe….). Im Ticking aus einer Seiden/Baumwollmischung von Cocoon: „Eigentlich habe ich zwei verschiedene Hut-Schlafsäcke in meiner Ausrüstungskiste. Zusätzlich zum Ticking aus gemischtem Stoff habe ich eine wesentlich grössere Microfleece-Version von Ajungilak in Bezug auf das Packmass.

Mein Hütte-Schlafsack, der aus einem Materialmix von 55 Prozent seidener und 45 Prozent Ägyptischer BW besteht, zeigt, dass er schon viel durchgemacht hat – von der Nacht mit mehr als 20 C und einer hohen Luftfeuchte bis zum Schlaf bei -30 C (oder kälter) auf dem Baikalsee. In der Mumie -Version ist das Ticking 241 cm lang und im Bereich der Schulter 90 cm weit.

Wie Carsten sehe ich nicht ein, warum die Einlässe nicht in zwei Grössen erhältlich sind. Das Trägermaterial ist nur 180 g schwer, das Ticking aus Reinseide dagegen 135 g. Der Ticking ist Gewichts-optimiert und hat keinen Reissverschluss, sondern nur eine breite Seitentür. Es ist groß genug für mich, auch wenn ich das Ticking in meinem Schlafsack als zusätzliche Wärmehalterung verwende.

Bei Bedarf kann das Kopfende mit einer Schnur festgezogen werden, aber das ist eine Funktion, die ich nicht einmal auf Winter-Touren benutze (ich würde lieber mit einer Kappe auf dem Kopfende schlafen und meine Nasen in der frischen Luft halten, als alles um meinen Schädel zu ziehen).

Zu viele andere Dinge entscheiden darüber, ob ich beim Schlafen gehen erfriere, ob ich mich beim Schlafen kühl und wärmer fühle oder ob ich wirklich einen Temperaturunterschied zwischen 3,9 C und 4,8 C spür. Ich war sehr angenehm von meinem Ticking auf dem Winterofen mit zweistelliger Temperatur unter Null erstaunt. Frühmorgens bin ich ein Liebhaber der warmen Kleidung und möchte deshalb nachts ein paar Grundschichten (Hemd und Hose) in meinem Schlafsack aufwärmen.

Zwischen Schlafsack und Ticking habe ich meine nassen Schuhe und Strümpfe abgetrocknet. Am Morgen war das Ticking nicht befeuchtet und verschwindet ohne weitere Trockenzeit wieder im Sack. Matthi: Ein Ticking hat viele Vorteile: Der Schlafsack wird vor Schmutz geschützt, so dass ich ihn nicht so oft reinigen muss.

Egal ob der Temperaturgewinn nun 4,7 oder 3,5 oder nur noch 2,2 Grad ist, ich kann nicht sachlich urteilen, aber das Ticking von Coolmax hat meinen Schlafsack thermisch aufwertet. Bei kalten Nächten und (etwas) zu kalten Schlafsäcken exakt das Passende. Ein Einlass ist meiner Meinung nach eine sehr gute Zugabe zu einem Schlafsack, wenn der vorgegebene Temperatureinsatzbereich nicht ganz ausreicht.

Wenn Sie keine Schwierigkeiten mit der Dauer und Handhabung haben, werden Sie nette Abende mit einem Ticking erleben. Stefan: Merinowolle im Schlafsack verheißt gemütliche und warme Naechte. Der Stoff ist sehr hautfreundlich und wenn ich auf die Beine stelle oder mich umdrehe, hat das Ticking dank der Stretcheigenschaften keinerlei einengende Wirkung.

Der Baumwollstoff im Ticking garantiert eine lange Haltbarkeit des Material.