Qualität, was ihn zu einem guten Begleiter für kalte Nächte im Campingurlaub macht. Ich habe einige Erfahrung mit Deckenschlafsäcken. Der Deckenschlafsack ist eine gute Wahl für einen Sommerausflug. Heutzutage werden Deckenschlafsäcke von einigen Online-Shops angeboten.

Schlafsack Alexika Decke Schlafsack thermo / wärmend DUNDRA PLUS – 225×90 cm – hellblau – Innenflankel

Das ist ein dreijähriger Deckenschlafsack. Durch die bequeme Form der Decke lässt sich der zweiteilige Reissverschluss auch an einem anderen Schlafsäcke befestigen. Erläuterung der Temperaturskala: Komfort t bedeutet: Die tiefste Stufe für eine „normale Frau“, bei der Sie die ganze Zeit schlafen können, ohne zu erst einzufrieren oder sich kalt zu fühlen.

Komfortlimit t bedeutet: Die tiefste Stufe für einen „normalen Mann“, bei der man die ganze Zeit über ohne Frost und Kaltgefühl übernachten kann. Extrem t bedeutet: Bereich, in dem Frostbeulen (Hypothermie) möglich sind. Bei dieser Temperaturspanne bietet der Schlafsäcke Schutz vor Überhitzung. D. h. Sie können 6 Std. ohne gefährliche Temperaturabfälle im Schlafsäcke übernachten, aber wir raten Ihnen, den Schlafsäcke nicht mehr als 2 Std. lang bei extremen Temperaturen zu verwenden.

Diese Temperaturskala ist für eine einzige Personen (Standard-Frau, Standard-Mann), 18-40 Jahre alt, in guter physischer Kondition, bei einer normalen Diät und ohne Frostbeulen (Hypothermie) konzipiert. Es wird nicht empfohlen, den Schlafsäcke nach seinen Extremwerten zu bestimmen.

Decken-Schlafsack

So auch auf dem Campingplatz wären die wichtigen Daten, wo und wann die Schlafsäcke verwendet werden sollten. Dabei sind auch die Daten zur Größe und Schlafstellung wären aussagekräftig. Wer nicht so groß ist, und auch noch z.B. Seitenschläfer ist, erstarrt meiner Ansicht nach in einem so großen Schlafsack.

Die kann ich nur mit für besprechen, ich habe so keine Frisur auf dem Schädel, ohne Kapuze, auf einem Kopfkissen kann man auch eine Fleecemütze brauchen. Bei meiner 2011 Outwelll Contour 2300 hatte ich es auch bei -2°C herzlich, allerdings nur bei Rückenlage, bei zu viel Beweglichkeit und/oder seitlicher Position geht wirklich Wärme unter.

So, liebe Haube, und im Bedarfsfall alle schottischen eng! Doch alle Theorien, wenn der Schlafsäcke nur bei +15°C oder mehr verwendet wird, muss man sich wirklich über zu viel Hitzedenken machen.