Mit einem Babynest Schlafsack entscheiden sich Eltern für ein in Deutschland entwickeltes und hergestelltes Produkt. Das Odenwälder Unternehmen hat sich auf das Thema kindlicher Schlaf spezialisiert und vertreibt neben den Schlafsäcken auch Einlagen für den Stubenwagen, Bettwäschen, Krabbeldecken und Fußsäcke. Den kälteabweisendste Artikel des gesamten Sortiments repräsentiert der Daunenschlafsack. Er hält besonders warm und schützt das Baby bei Ausfahrten im Winter vor eisigen Temperaturen. Fällt die Thermometeranzeige auf zweistellige Minusgrade ab, sorgen die Daunenfedern für einen wohlig warmen Körper ohne zu überhitzen. Rangieren die Temperaturen allerdings nur um den Gefrierpunkt, ist ein Daunenmodell zu warm. Im Kinderzimmer sollte es auch nicht über 18 Grad haben, kleiden Sie Ihren kleinen Liebling mit diesem Thermo-Schlafsack. Bei schlecht isolierten Räumlichkeiten und nur 15 Grad Zimmertemperatur ist er allerdings ein Segen für besorgte Eltern. Das Kind friert garantiert nicht.

Rundumangesiedelte Reißverschlüsse

Obwohl Mütter und Väter bei Babynest auch einen Schlafsack mit gängigem, auf dem Bauch verlaufenden Reißverschluss erwerben können, hat sich das Unternehmen auf Rundum-Modelle spezialisiert. Die Öffnung verläuft von der linken auf die rechten Seite und gibt rasch die kleinen Beinchen frei. Dies hat zum Vorteil, dass eine volle Windel zügig und gegebenenfalls sogar ohne dass das Kind aufwacht gewechselt werden kann. Leidet der Säugling unter Blähungen oder Durchfall und ist etwas daneben gegangen, tauscht man selbst die Kleidung ohne großen Aufwand aus. Nächster Pluspunkt des umlaufenden Reißverschlusssystems meint die damit mögliche, stufenlos regulierbare Belüftung. Haben Sie als Elternteil das Gefühl, dass Ihr Baby ein wenig schwitzt, öffnen sie den Reißverschluss ein Stück. Die Luftzirkulation vermag dem Kind süße Träume und den Eltern eine nie gekannte Nachtruhe zu schenken. Gerade für Neugeborene mit Dreimonatskolik eine hervorragende Option.

Qualität hat ihren Preis

Weil die Schlafsäcke aus dem Hause Babynest mehrfach geprüft werden und die höchsten Standards erfüllen können müssen, sind sie nicht gerade Schäppchen und überfordern sicherlich so manches elterliche Budget. Wer möchte, dass das unmittelbar auf Babys Haut getragene Textil sicher und frei von jedweden Schadstoffen ist, wird mit einem Unterzieh-Modell die Ängste und Befürchtungen ausmerzen. Weil Kinder in den ersten Lebensmonaten rasch wachsen und Babyschlafsäcke keinesfalls eine zu wuchtige Größe aufweisen sollen, darf sich mit anderen Elternpaaren über den Tausch der Babynest-Produkte geeinigt werden. Kostengünstig kommt man so dennoch an die Innovationen des renommierten Unternehmens. Übrigens: Für Kinder mit Handicaps bietet der Hersteller Schlafsäcke in Übergrößen an. Das Sortiment reicht also nicht nur bis zur standardisierten Höchstgröße von 110 cm sondern beinhaltet auch Exemplare von 1,90 Metern für Erwachsene.