Baby Sommer ohne Schlafsack

Babysommer ohne Schlafsack

der so alt wie deine Maus ist, schlief er normalerweise im Schlafanzug ohne Schlafsack oder Decke. Ihr Kind benötigt in der Hitze der Nacht keinen Schlafsack. Bei sommerlicher Hitze genügt ein Körper unter dem Schlafsack. In der Sommersaison wird ein dünner Strampler ohne Füße empfohlen.

Sommerhitze: 6 Tips, wie Ihr Baby trotzdem gut einschläft.

Im Sommer erwärmt sich die Ferienwohnung und die Nacht ist feucht und warme. Es ist nicht nur für die Erwachsenen schwierig, gut zu schlafen. Sind hier 6 Spitzen auf, wie Ihr Baby gut trotz der Hitze schlief. Selbst wenn es draussen heiß ist, gehen die Mütter immer davon aus, dass ihr Baby eiskalt ist.

Wenn den Kleinen die Füsse und HÃ?nde kÃ?hlen, fallen sie auf SchlafsÃ?cke und dickere Sohlen. Die Wärmeregulierung wirkt bei Säuglingen und Kleinkindern noch nicht so gut wie bei Kindern, daher sind Hand und Fuß von Kindern keine gute Wahl. Der Schweiß der Kleinen nimmt ab, sodass sich ihre Arme und Beine kühl werden.

Ob Ihr Baby zu heiss ist, lässt sich leicht herausfinden: der Neck-Test. Sonst für die Kleinen im Sommer: Weniger ist mehr! Die langärmligen Pyjamas können sicher im Kleiderschrank unterkommen. In der Sommersaison wird ein schmaler Strampelhöschen ohne Füsse empfohlen. Falls Ihr Baby mit kalten Füßen kommt, legen Sie ihm Socken an.

Kurzer Pyjama ist für grössere Babys geeignet. Extratipp für warme Tage: Bevor die Kleinen ins Bett gehen, können Sie ihren Pyjama für zehn Min. in den Kühlraum stellen. Bei warmen Nächten sollten Sie auf knuddelige Schlafsack für Ihr Baby achten. Verwenden Sie einen besonderen Sommer-Schlafsack aus atmungsaktiver Watte.

Bei diesem Schlafsack brauchen die Kleinen keine weitere Unterdecke. So ist das Kleinkind gut vor übermäßiger Erwärmung bewahrt. Eine gute Belüftung ist auch für einen gesunden Menschenverstand von Bedeutung. Vermeiden Sie die mittägliche Sonne mit Ihrem Baby. Geniessen Sie den Sommer im Freien mit Ihrem Baby am Morgen und am Spätnachmittag. Schützt Hals, Kopf und Hand mit Lichtschutz.

Vergewissern Sie sich, dass sich Ihr Baby nicht unmittelbar in einer Zugzone aufhält. Das Zimmer wird durch das verdampfte Leitungswasser leicht abgekühlt und Ihr Baby kann besser einschlafen. Im Sommer müssen die Kleinen bei hohen Temperaturen genügend trinken. Bei grösseren Kindern eignen sich z. B. Trinkwasser, Tees oder Säfte.

Es ist zu bemerken, dass kurz vor dem Schlafengehen nicht so viel getrunken wird, da sonst häufiger Toilettengang den erholsamen Schlaf unterbricht. Außerdem sollten sowohl die Kleinen als auch die Großen nur am Nachmittag leichtes Essen zu sich nehmen. 2. In der Sommersaison ist es lange sonnig. Bei hellem Wetter ist es für Ihr Baby viel schwieriger zu schlafen.

Fachleute betonen, dass der Aufenthalt in einem völlig abgedunkelten Zimmer viel entspannter ist. Verdunkeln Sie deshalb das Kinder- und Jugendzimmer! Die anderen Zimmer können auch mit Gardinen verdunkelt werden, damit die Kinder besser ins Bett gehen können. Achten Sie auch darauf, dass sich keine andere Quelle in der Umgebung des Bettes aufhält.

Zum Beispiel wird durch das Anlegen des Schlafsackes dem Baby gezeigt, dass es Zeit zum Ausschlafen ist. Falls Sie möchten, dass Ihr Baby schläft, ist der Krach stören. In der Sommersaison gibt es einen weiteren bösen Störer des Friedens: die Mücke. Das Brummen beeinträchtigt nicht nur den Schlafrhythmus, der Juckreiz schmerzt und ist nicht gerade günstig für das Einnicken.

Daher sind Insektenschutzgitter die beste Lösung für die Fensterscheiben und Sie und Ihr Baby werden Frieden und Stille haben. Summer Heat: 6 Tips, wie Sie Ihr Baby gut schlafen lassen können, wurden in der Rubrik Baby und Kleinkinder publiziert.

Mehr zum Thema